Enwie Kej – Die Offiziellen Vinyl-Charts haben einen neuen Spitzenreiter. Arcade Fire (Everything Now) verdrängen Roger Waters aus dem Stand vom Platz an der Sonne. Weiterhin stabil auf  #2 etablieren sich The Beatles mit ihrem Jubiläumsalbum Sgt. Pepper. Auf Platz 3 ein weiterer Neueinsteiger: Callejon (Fandigo).

Hier seht ihr die aktuellen Top20 Vinyl Charts im Überblick

Auf im weiteren werden die Top10 ordentlich durchgemischt. Radiohead (OK Computer), Rammstein (Paris) und Die Toten Hosen (Laune Der Natur) können zwar ihre Plätze verteidigen, auf Platz 5 (Blind Guardian), Platz 7 (Kendrick Lamar) und Platz 10 (Alice Cooper – Paranormal) drängen allesamt Neueinsteiger nach vorne. Kraftwerk (3-D Der Katalog) fallen aus den TOP10 auf die 12, Raise Against (Wolves) steigen weiter auf die 11. Linkin Park steigen mit One More Light nur auf der 13 ein, haben dafür aber gleich ihr älteres Album Hybrid Theory im Fahrwasser auf die 16 geschoben. Marteria fällt mit Roswell aus den TOP20. Ab Platz 13 beherrschen allesamt Neueinsteiger die Plätze. Die Heavy Metaller von Iron Maiden sind weiterhin 2x vertreten.

 

Advertisements