Enwie Kej – Ganze 15 Jahre ist die in Kalifornien geborene Billie Elish alt und veröffentlicht mit Don’t Smile At Me ihre erste EP. Produziert wurde diese, quasi als Familienprojekt, von ihrem Bruder Finneas O’Connell. Bekannt vorkommen dürfte dem Einen oder Anderen der Song Ocean Eyes, der mittlerweile mehr als 15 Millionen mal auf Spotify gestreamt und auch vom DJ Duo Marian Hill geremixt wurde. Auch der Ohrwurm Bellyache und das Hip-Hop inspirierte Copycat weisen überdurchschnittliche Abrufzahlen auf. Auf Don’t Smile At Me präsentiert Billie Eilish insgesamt acht Songs, die zum Mittanzen animieren.

Laut Billie behandelt jeder ihrer Songs ein eigenes Thema, doch es gibt etwas, das alle Tracks miteinander verbindet: „Ich glaube, ich habe kein einziges Lied, das davon handelt, wie sehr ich jemanden liebe. Sie sind alle eher wie ‚Ich hasse dich‘, oder ‚Du machst, dass ich mich hasse'“, scherzt die Sängerin. Für mich klingt das absolut authentisch für einen jungen Teenager. Daher auch der EP-Titel. Wer der jungen Kalifornierin auf Instagram und Co folgt, der weiß – sie lächelt nie auf ihren Fotos. Weil sie sich aber durch die Gesellschaft dazu verpflichtet fühle, auf ein Grinsen zurück zu lächeln, fordere sie uns mit ihrer EP eben dazu auf, dies nicht zu tun.

Na, zumindest mir hat sie mit ihrer ersten EP ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Ich werde den weiteren Werdegang gespannt verfolgen.

Tracklist Billie Eilish – Don`t Smile At Me (EP) amazon_icon

01. COPYCAT
02. Idontwannabeyouanymore
03. My Boy
04. Watch
05. Party Favor
06. Bellyache
07. Ocean Eyes
08. Hostage

Links Billie Eilish

website | twitter | facebook | amazon