Enwie Kej – usa Seit dem 13.10. ist das siebte Album von Alecia Beth Moore auf dem Markt. Will sagen: P!nk hat BEAUTIFUL TRAUMA veröffentlicht. Angeheizt von der Vorauskopplung des Titeltracks, Geheimkonzerten und einer kleinen aber feinen Vinyl-Offensive kommen Fans endlich in den Genuss des neuen Albums. Noch warm rotiert es bei mir nun auf dem Plattenteller.

Der Titeltrack Beautiful Trauma dürfte durch seine Vorveröffetlichung bereits gut bekannt sein. Was mich unbekannter Weise sofort geflasht hat ist aber der zweite Track Revenge. Es unglaublich starkes Duett mit keinem geringeren als Eminem. Was ich so cool finde: Beide tauschen die Rollen – Zuerst singt P!nk, rappt dann (und im Gegensatz zu Fergie echt gut) – dann rappt Eminem und singt dann. Und das zu einem dermaßen starken Beat. Schon jetzt hat sich die Platte gelohnt. Den Folgetitel Whatever You Want habe ich danach gar nicht richtig wahr genommen, gedanklich war ich immer noch bei Revenge.

Video: P!nk – What About Us

Seite zwei der Doppelvinyl führt dann wieder auf bekanntes P!nk-Terrain – What About Us. Mit But We Lost It folgt eine schöne Balade. Begleitet am Piano beweist P!nk einmal mehr, dass es für Ihre herausragende Stimme keinen großen Arrangements bedarf, um einen einfühlsamen Popsong zu performen. Und es ist Balladen-Zeit – Barbie präsentiert ebenfalls eine ruhige und nachdenkliche Künstlerin. „I Wish I Could Go Back Playing Barbies In My Room“. Bitte nicht! Aber nach der keinen Ruhephase geht es nicht nur inhaltlich wieder nach vorne. Where We Go ist ein schöner und leichter Popsong, der zum Mitsingen animiert.

AKTION
Unter allen neuen Abonnenten von dervinylist.com verlosen wir den Download-Code für das P!NK-Album Beautiful Trauma. Es gelten allen Anmeldungen bis zum 20.10.2017.

Nach dem Schunkelsong For Now folgt dann Secrets. Der Song handelt von unausgesprochenen Geheimnissen, Sorgen und Gefühlen, die man nicht mit seinem Partner teilen kann. Welche das allerdings genau sind, bleibt offen – schade eigentlich 😉 Der folgende Track ist für mich dann ein Liebeslied. Better Life erzählt die Geschichte eines hoffnungslosen, zweifelnden Mädchens,das sich fragt, ob der Freund nicht ein Ausweg sein könnte, ein Weg in ein besseres Leben. Schon sehr klischeehaft…

Den Auftakt zur vierten Seite macht I Am Here. Hier zeigt sich wieder die starke P!nk „I`ve Alreday Seen The Bottom, There`s Nothing To Fear“. Den Song kann ich mir sehr gut auf einem Live-Konzert vorstellen, mitgesungen von tausend Kehlen. Und nachdem sich P!nk erstmal in Rage gesungen hat, folgt der Revoluzzer-Song Wild Hearts Can`t Be Broken. Vorgetragen in einer gaanz langsamen und anklagenden Attitude. Eindringlicher geht es kaum. Stark! Mit You Get My Love schliesst das Album mit einer gefühlvollen Ballade.

Auf ihrem siebten Album zeigt sich P!nk vielschichtig wie nie – Sie spielt leise Töne, genauso wie laute, ist zerbrechlich und nachdenklich, auf der andren Seite überschwänglich und draufgängerisch. Das steht ihr gut, der P!nk. Allerdings geht ihr im zweiten Teil ein wenig der Dampf aus, was ich persönlich schade finde. Die Doppel-Vinyl inkl. Download-Code ist für 24 EUR erhältlich. Ach ja, nicht erschrecken, wenn man das erste Mal das Klappcover öffnet, die Augen sind echt groß…

Tracklist Pink – Beautiful Trauma (Doppel-Vinyl) amazon_icon

01. Beautiful Trauma
02. Revenge
03. Whatever You Want
04. What About Us
05. But We Lost It
06. Barbies
07. Where We Go
08. For Now
09. Secrets
10. Better Life
11. I Am Here
12. Wild Hearts Can’t Be Broken
13. You Get My Love

Links Pink

website | facebook | twitter | amazon

Pink Live

19.08.2017 Hylands Park Chelmsford, Chelmsford, UK
20.08.2017 Weston Park Staffordshire, Stafford, UK
09.09.2017 Hollywood Casino Amphitheatre, Tinley Park, IL
16.09.2017 KAABOO Del Mar, Del Mar, CA