Enwie Kej – Alligatoah veröffentlicht mit Wo Kann Man Das Kaufen das Video zu seiner vierten Single. Das Album Schlaftabletten, Rotweit V erscheint am 14.09.18.

Video: Alligatoah – Wo Kann Man Das Kaufen

Download: Alligatoah – Wo Kann Man Das Kaufen amazon_icon

Auch mit seinem vierten Single Release aus dem Album Schlaftabletten, Rotwein V enttäuscht Alligatoah nicht und spielt auf einem rockig-melodischen Beat ironisch mit dem heutigen Werbekonsum und der Gier nach materieller Befriedigung. Wo kann man das kaufen könnte die Hymne der werbeschaffenden Freiberufler in den Häuserschluchten deutscher Großstädte werden, die auf der Suche nach der großen Liebe sind – frei nach dem Motto: „Zwei Drittel der Erde sind vom Meer bedeckt, ham wa noch n Drittel nur für Werbetext“.

Wie gewohnt macht Alligatoah damit aber auf ein ganz bestimmtes Problem aufmerksam: Trotz des materiellen Überfluss und der Möglichkeit, alles zu kaufen, kann man sich nach wie vor keine zwischenmenschlichen Emotionen und Vertrauen erkaufen: „Wo kann man das kaufen? Eine Handvoll Vertrauen, der Glanz in dein‘ Augen?“

Auch auf dervinylist.com
Neuvorstellung: Alligatoah mit StRw, Teil 5

Die LP erscheint als limitiertes coloured Vinyl und kostet 23 Euro. Vorbestellungen sind bereits möglich. Die zugehörige Tour startet im Januar 2019 in Frankfurt .

Tracklist Alligatoah (Vinyl) amazon_icon

1. Alli-Alligatoah
2. Ein Problem mit Alkohol
3. Hass
4. I Need A Face
5. Die grüne Regenrinne I
6. Beine brechen
7. Füttern verboten
8. Meinungsfrei
9. Freie Liebe
10. Die grüne Regenrinne II
11. Terrorangst
12. So gut wie neu
13. Meine Hoe
14. Wo kann man das kaufen
15. Die grüne Regenrinne III
16. Wie zuhause

Surftipps Alligatoah

website | facebook | twitter | amazon

Tourdaten Alligatoah

10. Januar 2019 Frankfurt – Jahrhunderthalle
11. Januar 2019 Saarbrücken – Saarlandhalle
18. Januar 2019 Wien – Gasometer
19. Januar 2019 München – Zenith
24. Januar 2019 Hannover – Swiss Life Halle
25. Januar 2019 Bremen – ÖVB-Arena
26. Januar 2019 Köln – Lanxess Arena
27. Januar 2019 Leipzig – Arena
2. Februar 2019 Berlin – Max-Schmeling-Halle
3. Februar 2019 Hamburg – Sporthalle