Website-Icon Der Vinylist

Design-Plattenspieler für Puristen

Der Plattenspieler WHEEL im puristischen Design. (c) Miniot

Der Plattenspieler WHEEL im puristischen Design. (c) Miniot

Enwie Kej – An dieser Stelle möchten wir euch ein spannendes Projekt aus den Niederlanden vorstellen. Die Firma Miniot entwickelt einen Plattenspieler, der kaum größer ist, als der Umfang einer Schallplatte. Sie nennen ihn WHEEL. Und der Name ist Programm, denn der Player ist nur ein Rad. Elegant und einfach zu bedienen – ein Augenschmaus für Puristen.

Video: Introducing Wheel

Im Grunde ist WHEEL ein Plattenspieler, der auf den Kopf gestellt wurde. Der schwere Aluminium-Plattenteller wird von einem elektronisch stabilisierten Riementrieb mit 33,3 oder 45 U / min angetrieben. Der äußere Ring des Plattentellers stützt und sichert die Platte, während die Resonanz eliminiert wird. Ein vibrationsisolierter Block im Inneren der Platte enthält den linearen Tonarm, den Riemenantrieb, die Verstärker und die Elektronik. Neu entwickelte Lagersysteme für den Plattenteller und den Tonarm garantieren einen unmerklichen Geräuschpegel und eine saubere und klare Leistung.

Das Innenleben des WHEEL (c) Miniot

Anders als bei gewöhnlichen Plattenspielern, ist die gesamte Technologie beim WHEEL in den Plattenteller unterhalb der Platte integriert. So hat der Vinylist einen unverstellten Blick auf seine LP, ohne dass ein Tonarm die Optik stört. Dadurch dass die Technik komplett in den Korpus integriert ist, ist zudem die gesamte Technologie vor Staub und Unfällen geschützt. Wirklich verrückt ist, dass die Platte mittels Tonabnahmesystem von unten abgespielt wird. Cool ist, dass es durch den Aufbau möglich ist den Spieler z.B. auch an die Wand zu hängen oder ins Regal zu stellen.

Auch Bedienelemente such man auf dem WHEEL vergeblich. Die Steuerung erfolgt ausschließlich über den „Stick“ in der Mitte der Schallplatte. Ein / Aus, Wiedergabe / Pause, Lautstärke oder Skippen zum nächsten oder vorherigen Titel erfolgt durch Drücken oder Drehen des Sticks. Sinnvoller Weise gibt der Stick zur Bestätigung jeder Aktion einen festen Klick von sich.

Der lineare Tonarm des Gerätes ist um die Tonkassette AT95E von AudioTechnica aufgebaut. Für eine perfekte Funktionalität wird der gesamte Arm aus einem einzigen laminierten Mahagoni-Stück mikrobearbeitet. Durch die Verwendung eines einzelnen Cartridge Typs wird jeder Tonarm hinsichtlich Dämpfung, Resonanz und Gewichtsverteilung fein abgestimmt, um die bestmöglichen Sounds zu erzielen. Das unverzerrte Signal der AT95E-Kassette wird direkt an die Cinch-Anschlüsse gesendet, es ensteht keine Umwandlung und kein Signalverlust. Mit einem Schalter wird zwischen Phono- oder Pre-Amp-Line-Signal ausgewählt. Der eingebaute hochwertige Kopfhörerverstärker dient zur 3,5-mm-Klinke.

Die seitlich angebrachten Anschlüsse des WHEEL. (c) Miniot

Da WHEEL den Boden der aufgelegten Platten abspielt, wird dem Gerät als Goodie eine transparente LP mit Musik niederländischer Musiker beigelegt. Durch die Transparenz ist es möglich zu sehen, wie die Mechanik im Innern funktioniert. Der WHEEL wird voraussichtlich in den drei Farben Mahagoni, Kirsche und Walnuss angeboten werden.

WHEEL ist ein Kickstarter-Projekt und noch nicht im Handel erhältlich. Eine Preisindikation für den Player wird mit 650 Euro angegeben. Wir halten euch über das spannende Projekt auf dem Laufenden.

Surftipps miniot

website | kickstarter | youtube

Die mobile Version verlassen