Enwie Kej – translate in english Wer Elise LeGrow zum ersten Mal sieht, muß sicher unweigerlich an Mireille Mathieu denken. Doch spätestens, wenn der erste Ton ihrer Stimme entweicht, gibt es keine Ähnlichkeiten mehr. LeGrows Stimme verbindet brennende Leidenschaft mit anspruchsvoller Eleganz. Ein Hauch rauer Färbung lauert unter der Oberfläche, die ihrem samtenen Gesang eine sublime Reibeisen-Charakteristik verleiht. Ihre Stimme ist ausgefüllt mit Charakter im Stil der 1950-er und 1960-er Jahre. Elise LeGrow ist eine Persönlichkeit, bei der man nicht wegschauen kann. Ihr Deutschland Debüt feiert die 30jährige Kanadierin im Rahmen des Reeperbahn Festivals auf der Bühne des Hamburger Imperial Theaters (Sa. 23.09.17 -19:45 Uhr). Elise LeGrow wird Stücke wie Who Do You Love aus ihrem im Februar 2018 erscheinenden Album Playing Chess performen.

Video: Elise LeGrow – Who Do You Love

Von S-Curve Records-Gründer Steve Greenberg, R&B-Legende Betty Wright und dem Studiogenie Mike Mangini produziert, die auch für Joss Stones Millionenseller „The Soul Sessions“ verantwortlich waren, basiert Playing Chess ausschließlich auf Songs des legendären Chess-Labels aus Chicago. Pioniere wie Muddy Waters, Etta James, Bo Diddley und Chuck Berry waren bei Chess Records beheimatet. Statt der detailgenauen Nachbildung des allseits hochgeschätzten Materials, befreien LeGrows Interpretationen die Stücke aus ihren wohlbekannten Entsprechungen. Sie formt das Material durchweg zeitgemäß, indem sie die Vergangenheit und die Gegenwart unentwirrbar miteinander verwebt.

Ich bin sehr gespannt auf das im Februar 2018 erscheinende Debütalbum Playing Chess.

Elise LeGrow live

23.09.2017 Hamburg – Reeperbahn Festival | Imperial Theater

Links Elise LeGrow

website | facebook | twitter | amazon