Enwie Kej – Am 23. November erscheint das neue Album Phoenix von Rita Ora. Vorab veröffentlichte die Engländerin bereits die Single Let You Love Me samt Video und nun auch noch kurz vor dem Album den Song Cashmere. Im April besucht Mrs Ora dann auch ihre deutschen Fans zu Konzerten in Köln und München.

Audio: Rita Ora – Cashmere

Rita Ora hat ihren roten Kaschmir-Pullover liegen lassen – und das mit Absicht. „I knew when I left I’d see you again / So what if I did it on purpose? / So what? Yeah, I did it on purpose“, singt sie in ihrem neuen Song Cashmere von einer knisternden Begegnung, die gern eine Fortsetzung finden darf. Dieser Song wird allerding nur auf der DeLuxe-Version des Albums vorhanden sein.

Video: Rita Ora – Let You Love Me

Das von Rita mitgeschriebene  Song Let You Love Me ist eine im Mid-Tempo gehaltene Pop-Hymne, in der die 27-Jährige ihre Unsicherheiten in einer neuen Beziehung offenbart. Es ist einer von Ritas bislang intimsten Tracks, in dem sie ihre emotionalen Hüllen fallen lässt und ihre verletzliche Seite in der Liebe zeigt. Zugleich lässt Let You Love Me viel Raum für ihren weichen Gesang, der einen reizvollen Kontrast zu den lebhaften Synthieklängen bildet. Mit seinem Wechsel zwischen gefühligen Strophen und dem Dance-getriebenen Refrain transportiert der Track perfekt ihren Wunsch, sich lieben zu lassen.

Hinter Rita Ora liegen bedeutsame anderthalb Jahre, in denen sie unter anderem eine ausverkaufte Europatour und einen unglaublichen Konzertsommer mit über 33 Live-Dates vor Millionen von Fans spielte und mit ihren fünf letzten Singles weltweit über 1,3 Milliarden Spotify-Streams sammelte. Allein ihr globaler Hit Your Song, geschrieben von Ed Sheeran und Steve Mac, kommt auf über 352 Millionen Streams und ist auch ansonsten ihr bisher größer Hit in Europa. In Deutschland kam Your Song auf Platz 13 der Single-Charts und hat mittlerweile Platin-Status.

Im August folgte der weltweite Top-10-Hit Lonely Together, eine Kollaboration mit Avicii. Ihre letzten Oktober veröffentlichte Single Anywhere hat Gold-Status in Deutschland. In der Folge wirkte Rita Ora in weiteren Kollaborationen mit, darunter For You mit Liam Payne für den Fifty Shades Freed-Soundtrack – zugleich ihr vierter Top-10-Hit – und die Frauenpower-Hymne Girls, in der Rita an der Seite von Cardi B, Bebe Rexha & Charli XCX erneut weltweite Erfolge erzielte. All diese Hit-Songs werden auf Phoenix enthalten sein.

Rita kommentiert zu Phoenix: „Ich freue mich so sehr, Phoenix zu veröffentlichen. Ich bin sehr stolz auf dieses Album und gespannt allen zu zeigen, woran ich gearbeitet habe. Ein riesiges Dankeschön an alle, die Teil meiner musikalischen Reise waren. Danke für eure Geduld und fürs Zuhören.“

Phoenix kommt zunächst nur als CD, ob eine Vinyl folgt ist noch offen. Die CD kostet 18 Euro in der Standard-Variante mit 12 Tracks. Wir empfehlen allerdings für einen Euro mehr die DeLuxe-Version mit 16 Titeln.

Tracklist Rita Ora – Phoenix Deluxe amazon_icon

1. Anywhere
2. Let you Love Me
3. New Look
4. Lonely Together feat. Avicii
5. Your Song
6. Only Want You
7. First Time High
8. For You (Fifty Shades Freed) feat. Liam Payne
9. Summer Love feat. Rudimental
10. Girls – feat. Cardi B, Bebe Rexha and Charli XCX
11. Keep Talking – feat. Julia Michaels
12. Hell of a Life
13. Velvet Rope
14. Falling to Pieces
15. Cashmere
16. Soul Survivor

Surftipps Rita Ora

website | facebook | twitter | amazon

Tickets Rita Ora Phoenix World Tour

26.04.2019 KÖLN, Palladium
27.04.2019 MÜNCHEN, Zenith