Enwie Kej – Im Juni letzten Jahres wurden die Weichen mit dem EP-Titel LIKE SUGAR bereits klar auf „neues Album“ gestellt. Seit dem 15. Februar steht es nun im Plattenregal. Das neue Werk von Chaka Khan mit dem Titel HELLO HAPPINESS. Dabei war ein neues Album gar nicht geplant. Erst aus einer Zusammenarbeit für ein anderes Projekt mit DJ Switch und Songwriter Ruba Taylor wurde die Idee zu einem neuen Chaka Khan Album geboren. Und das war sicher nicht die schlechteste, wie wir beim Hören von HELLO HAPPINESS feststellen.

Video: Chaka Khan – Hello Happiness

Bereits der Titelsong Hello Happiness bringt es auf den Punkt: “Goodbye sadness, hello happiness.” Eingebettet in ein klassisches und zeitgemäßes Klanggerüst, bleibt viel Freiraum, um die wundervolle Stimme von Khan zur Entfaltung kommen zu lassen und ihre Lebensfreude zu transportieren. Khan, die an allen sieben Songs aktiv mitgearbeitet hat, bringt diesen Flow dann rüber auf das kinetisch starke, melodisch ekstatische Like a Lady. Mit ihren eindringlichen Lyrics und der dargebotenen Leidenschaft und Ausdauer scheint die Zeit für Frau Khan irgendwie stehen geblieben zu sein.

Nun wird es mit dem in ein Rock- und Hip-Hop -gekleideten riff-basierten Titel Don’t Cha Know etwas langsamer. Allein mit einer Handvoll Khan-Riffs und einem schrulligen, funkigen Groove verwischen die Grenzen zwischen Gegenwart und Zukunft. Das stilistisch herausfordernde Too Hot versetzt Khan mitten in eine Klanglandschaft aus lodernden Orgelwellen und mitreißenden Tönen. Allein die Gitarrenlinien könnten auch für einen Actionfilm herhalten. Das im letzten Jahr als Türöffner dienende Like Sugar, fügt sich ideal in die Mischung von Hello Happiness ein. Hier liefert die Amerikanerin auch gleich selbst Backing Vocals. Der Refrain geht ins Ohr und bleibt im Kopf und von dort direkt ins Tanzbein.

Auch auf Der Vinylist
Wieder daChaka Khan mit neuem Song LIKE SUGAR
Interview: Moses Pelham: „Chaka Khan ist unfassbar.“

Reine Infiltrationen von Reggae-Vibes durchdringen Isn’t That Enough. Dazu eine tief dröhnenden Bassline von Ricky Rouse, die die Bühne für Khans Glücksbekundungen bereitet. Und dann ist nach sieben Titeln auch schon Schluss und Hello Happiness schließt mit einer reduzierten Version von Like a Lady mit dem Titel Ladylike ab. Das Tempo wird verringert und die Stimmung wird gedämpft. Khan passt die Melodien des früheren Tracks in sanft schwankende Phrasen an, die die Texte klarer erscheinen lassen.

Das Album mit leider nur 7 Titeln ist ab sofort erhältlich und kostet in der Vinyl-Version stolze 26 Euro, die für uns jedoch jeden Cent wert sind.

Tracklist Chaka Khan – Hello Happiness amazon_icon

1. Hello Happiness
2. Like A Lady
3. Don’t Cha Know
4. Too Hot
5. Like Sugar
6. Isn’t That Enough
7. Ladylike

Surftipps Chaka Khan

website | facebook | twitter | amazon