Enwie Kej – Kopfhörer auf den Ohren gehört mittlerweile zum gewohnten Straßenbild. Wichtig für den Hörer für unterwegs ist dabei nicht mehr nur die Klang-Qualität. Auch Optik, Tragekomfort und Praktikabilität spielen eine wesentliche Rolle bei der Kaufentscheidung. Wir haben den Kopfhörer AIRY aus der Berliner Hifi-Schmiede Teufel einem Praxistest unterzogen.

Beim Teufel AIRY handelt es sich um einen Bluetooth On-Ear Kopfhörer. Er ist in klassichem Schwarz oder in angesagtem Weiß erhältlich und wiegt ganze 170 Gramm.

Die Verpackung des uns zur Verfügung gestellten Testgerätes ist Teufel-like. Im schicken schwarzen Karton kommt der AIRY sicher und unversehrt bei uns in der Redaktion an. Neben dem Kopfhörer selbst enthält die Box einen Beutel zur Aufbewahrung für unterwegs, ein Audio-und ein USB-Kabel. Dazu drei Paar farbiger Ringe zur Individualisierung des Gerätes. Gut gefällt uns, dass trotz der Bluetooth-Funktion auch ein Audio-Kabel beiliegt. Nicht ganz so glücklich sind wir mit dem Beutel zur Aufbewahrung, ein Hardcase hätte uns hier besser gefallen. Pfiffig sind dann wieder die mitgelieferten Farbringe in rot, grün und gelb. Sie lassen sich gegen die schwarzen oder weißen Ringe austauschen, die serienmäßig zwischen Ohrpolster und Gehäuse sitzen. So verpassen wir den Kopfhörern im Handumdrehen ein neues Design.

Standardmäßig wird der AIRY via Bluetooth betrieben und zeigt dabei ein sehr schönes Klangbild. Wer hier einen aufdringlichen Bass erwarten würde, wird angenehm überrascht sein von einer sehr ausgewogenen Balance. Denn auch im Hochtonbereich überzeugt uns der Kopfhörer mit seiner tatsächlich „luftigen“ Aussteuerung. Bis dato eine sehr ordentliche Leistung, die mit dem Bluetooth-Protokoll aptX-HD wohl noch einen besser ausfallen würde. Teufel beschränkt sich hier auf die Verwendung des aptX-Protokolls.

Wer allerdings das Optimum aus dem AIRY herausholen möchte, dem sei unabhängig von Bluetooth eine Verbindung via Audio-Kabel ans Herz gelegt. Hier zeigte sich bei uns nochmals eine Intensivierung des Klangbildes, die wir vor allem auf den Bass zurückführen. Denn aus Betriebsdauer-Sicht, sind die verbauten Verstärker logischerweise nicht die leistungsstärksten. Durch den analogen Anschluss über Audio-Kabel gibt der Kopfhörer dann jedoch unseren externen MARANTZ-Verstärker wieder, und das hört man.

Testberichte auf Der Vinylist
Kopfhörer – TEUFEL Real Pure
Plattenspieler – TEAC TN-420
Literatur – Das SCHALL.Magazin
Lautsprecher – TEUFEL Ultima 20
Tonabnehmer – ORTOFON Concorde MKII

Optisch ist der Kopfhörer in schwarz ein dezenter Partner (wer es auffälliger mag, wählt die Ausführung in weiß) , der durch die farbigen Ringe entsprechend aufgepeppt werden kann. Er bietet einen hohen Tragekomfort durch eine bequeme Polsterung des Kopfbügels und der Ohren. Der AIRY sitzt zudem straff am Kopf und verrutscht nicht.

Die Bedienelemente sind direkt im Kopfhörer integriert und recht einfach zu handhaben, wenn man einmal den „richtigen Griff“ gelernt hat. Vor allem der rote Drehregler zur Regulierung der Lautstärke ist komfortabel. Perfekt wäre dieser, wenn er auch noch einrasten würde.

Die Bedienelemente des AIRY. (c)Teufel
Die Bedienelemente des AIRY. (c)Teufel

Die weiteren Bedienelemente, wie An/Aus, Skip oder Pause sind ebenfalls direkt über einen Druckpunkt an der Ohrmuschel verfügbar. Wird der AIRY mit einem Smartphone verwendet, können so auch eingehende Anrufe angenommen werden. Zudem ist mit der integrierten Freisprecheinrichtung zum Telefonieren, Skypen oder Facetime auch eine Sprachsteuerung mit google oder Siri möglich.

Da der AIRY oft unterwegs im Einsatz sein dürfte, ist der Einklapp-Mechanismus, der die Kopfhörer nach Gebrauch auf ein kompaktes Maß schrumpfen lässt, praktisch. Auch eine Akku-Leistung von über 24 Stunden reichen für einen Tag „auf Achse“ vollkommen aus. Von Herstellerseite werden hier 30 Stunden angegeben, die wir jedoch nicht ganz bestätigen können. Zu Letzt fällt auf, wie gut die Unterdrückung von Außengeräuschen funktioniert, ohne diese komplett auszublenden, obwohl wir es hier „nur“ mit einem On-Ear zu tun haben.

FAZIT

Der AIRY ist ein schicker und praktischer Begleiter für außer Haus. Er besticht durch einen schönen und ausgewogenen Klang, der via Audiokabel optimiert werden kann. Verbesserungspotential sehen wir vor allem im Bluetooth-Protokoll. Und mit Hardcase und einrastendem Lautstärke-Regler wäre der AIRY in unseren Augen und Ohren perfekt. Aber auch so besticht der On-Ear aus dem Hause Teufel mit gewohnt sehr guter Qualität, Optik und tollem Klang und Tragekomfort zu einem überaus fairen Preis.

KAUFTIPP: Teufel AIRY amazon_icon

Die UVP des AIRY der Firma Teufel liegt bei 149,99 EUR. Das Gerät kann direkt bei Teufel versandkostenfrei erworben werden.

Lautsprecher Teufel GmbH
Budapester Straße 44
10787 Berlin
Telefon: +49(0)30–217 84 217
Website: teufel.de

Technische Daten Teufel AIRY

LAUTSPRECHER
Maximaler Schalldruck: 94 dB/1m
Breitbandlautsprecher (Anzahl pro Box): 1
Breitbandlautsprecher (Durchmesser): 40,00 mm
Breitbandlautsprecher (Material): Neodym
Gehäusematerial: Kunststoff
Gehäuseoberfläche: Matt, lackiert
Gewicht: 0,17 kg

ANSCHLÜSSE
Bluetooth Mikrofon: 1
Bluetooth aptX: Ja
Freisprecheinrichtung: Ja
Bluetooth: Ja
Bluetooth: 4.2 aptX®
Klinkenbuchsen-Eingang 3,5 mm: 1
Kabellänge: 1,38 m
Sonstiges: Mikrofon für Headset-Funktion integriert (nur Bluetooth)
Sonstiges: Micro USB Anschluss (nur Akku laden)

ELEKTRONIK
Standby-Funktion: Ja
Ein-/Ausschalt-Automatik: Ja
Akku-Typ: Lithium-Polymer
Akku-Betriebsdauer: Bis zu 30 h