Ada Krüger – New Model Army sind nach zwei Jahren Wartezeit endlich in Darmstadt angekommen. Das letzte Mal hatte ich davor 2019 das Vergnügen in der Batschkapp in Frankfurt und 2022 habe ich Justin Sullivan auf seiner Solo-Tour besucht. Insofern war ich sehr gespannt, wie sich die Band sich nach Corona präsentieren würde. Kurzer Spoiler: Es war sensationell!

Video: New Model Army – Never Arriving

Eine Reise durch die NMA-Bandgeschichte

In der Centralstation hatte ich New Model Army vor Ewigkeiten gesehen und habe mich auf ein sehr gechilltes, ruhiges Publikum eingestellt. Ich war insofern etwas weiter vorne in der Menge. Nach dem ersten Lied bin ich zwei Reihen zurück gerutscht, weil NMA das Publikum sofort abgeholt hat und die Menge sich gleich von seiner tanzbaren Pogo-Seite zeigte. Und das mit der Debütsingle Bittersweets von 1980! So präsentierte sich die Band: Eine Reise durch jetzt 42 Jahre Musikgeschichte. Nach 1984 wurde dann nicht nur gepogt, auch geklatscht und bei The Charge waren alle wach. „Darmstadt am See“, wie Mr. Sullivan es formulierte, wurde mit Maps dann auch erobert. Mit Where I am folgte ein weiteres Highlight des Abends.

Auch auf Der Vinylist
Konzertbericht Justin Sullivan in Bensheim
Neues NEW MODEL ARMY Album – From Here
Konzertbericht – NEW MODEL ARMY in Frankfurt

New Model Army kommen an

Im Laufe des weiteren Abends löste sich die Band immer mehr von den Songvorlagen. Michael Dean and den Drums und Ceri Monger an den Perkussions haben sich quasi gebattelt. Dean White spielte ein sensationelles Solo und der Übergang von Before I get Old zu Vagabonds war einfach super. The Hunt war mein persönliches Highlight des Abends. Nach Bodmin Pill war nach 90 Minuten erst einmal Schluss, aber die Band ließ sich nicht lange zur Zugabe bitten. Die Zugabe war wieder eindrucksvoll und krachend, wieder zurück an den Anfang der Band mit Vengeance und damit auch an den Anfang des Abends. Abgeschlossen wurde dieser mit einem positiven Statement: I Love the World. Das Ganze wurde getragen von Justin Sullivan´s Bühnenpräsenz, Stimme und Ausstrahlung. Zusammen mit seiner Band hat er einen sensationellen Live Vortrag geliefert. Ich hatte das Gefühl, dass er fast noch mehr gespielt hätte. Ich wäre noch ein Lied geblieben und noch eins und noch eins… .

Ein gelungener Auftritt von New Model Army

Insgesamt zeigte sich bei Band und Publikum, dass zwei Jahre Pause lang waren, und alle sich auf das Miteinander gefreut haben. Ich hatte die Centralstation mit New Model Army noch nicht so erlebt. Und das, obwohl 51st State nicht gespielt wurde. Die Band hatte sich am Abend für Where I am entschieden. Einzig die Lautstärke bei New Model Army in Darmstadt war in der Centralstation für mich einen Tick zu heftig. Ich muss meine Ohren beim nächsten Mal besser schützen. Ich freue mich aber schon darauf!

Setlist New Model Army Centralstation Darmstadt

  1. Bitterweet
  2. Lust for Power
  3. Never arriving
  4. Here Comes the War
  5. Believe it
  6. 1984
  7. The Charge
  8. Devil`s Bargain
  9. Maps
  10. Where I am
  11. Angry Planet
  12. Born Feral
  13. Before I Get Old
  14. Vagabonds
  15. The Hunt
  16. Fate
  17. Bodmin Pill

Zugabe

  1. No Rest
  2. Vengeance
  3. I Love the World

Surftipps New Model Army

website facebook twitter insta